Matussek predigt
Ackermann und die Todsünden

26.04.2012 - Den Occupystrategen war die Abschiedsfeier von Josef Ackermann entgangen, Matthias Matussek aber war natürlich da. Zwischen Hochfinanz und Hummerschwänzen sinnierte der SPIEGEL-Autor über die Todsünden. Matusseks Predigt exklusiv im neuen Videoblog.

Empfehlungen zum Video
  • SPIEGEL-Gesprächsreihe: Ackermann fordert Schuldenschnitt für Griechenland
  • Party als Politikum: Ackermann feiert im Kanzleramt
  • Ackermanns Sorgen: Milliardenverluste und Kreislaufprobleme
  • "Egalité, fraternité, Pfefferminztee": Sodann, der Kandidat ohne Chance
  • Banker lernen Demut: Ackermann fordert mehr Staat
  • Briefbombe an Deutsche-Bank-Chef: Occupy verurteilt Anschlagsversuch
  • Vom Saulus zum Paulus? Josef Ackermann und die Moral
  • Der Schauspieler und die DDR in Bananenkisten: Peter Sodann und seine Sammelleidenschaft
  • Nörgeln in Reimform: "Boaaaah, neeee!"
  • Top-News: Das Wichtigste des Tages
  • Bye-bye DDR - Geschichten zum Mauerfall: Siegbert Schefke über Neonazis in Ostdeutschland
  • Bye-bye DDR - Geschichten zum Mauerfall: Treffen mit ostdeutschen Neonazis (1988)