May beschuldigt Russland für Vergiftung von Ex-Spion
Giftanschlag auf Ex-Spion

13.03.2018 - Der Ex-Spion Skripal wurde in England mit einem Mittel aus Sowjetproduktion vergiftet. London sieht die Schuld bei Moskau und bestellt den russischen Botschafter ein. Diese Strafen könnten folgen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Russischer Nervengift-Entwickler: "Natürlich bestreitet der Kreml"
  • Der Fall Skripal: Vergifteter Ex-Spion - May beschuldigt Russland
  • Fall Skripal: Russland schaltet Chemiewaffen-Organisation ein
  • Russischer Ex-Doppelagent: Ermittler finden Giftspuren an Skripals Haustür
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Fall Skripal: Schlagabtausch zwischen London und Moskau
  • Wie im Fall Skripal: Zwei Briten mit Nowitschok vergiftet
  • Attentat auf Ex-Spion Skripal: Was ist das Nervengift Nowitschok?
  • Versuchter Mord: Ex-Spion Opfer von Nervengift-Attacke
  • Russland in Zahlen: Die wichtigsten Fakten zur Wahl
  • Merkel-Besuch in Frankreich: "Sind Sie Madame Macron?"
  • 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland: "Das Ziel muss Parität sein"