Maya-Kalender
Letzte Vorbereitungen für den Weltuntergang

06.02.2012 - Im Maya-Kalender ist am 21.12.2012 Schluss. Für Eingeweihte: das Ende aller Zeiten. In Groß Ridsenow bei Rostock wird die Prophezeiung ernst genommen. Schamanin Tokana, Mittlerin zwischen Himmel und Erde, glaubt zwar nicht an die totale Zerstörung, jedoch an einen weltlichen Wandel. Und im französischen Dörfchen Bugarach suchen Verängstigte Zuflucht: Im nahen Berg sollen Ufos versteckt sein, die im Fall der Fälle das Überleben sichern könnten. (05.02.12)

Zum Artikel

SPIEGEL TV Magazin
Empfehlungen zum Video
  • Warnung an alle: Weltuntergang, heute!
  • Weltuntergangsstimmung: Endlich am Ende?
  • Gewappnet für den Weltuntergang: Kugelrund in die Apokalypse
  • Deutsche auf Sinnsuche: Zu Gast bei sibirischen Schamanen
  • "Geht raus und zieht die ab!": Ein Fußballnachmittag in der 6. Liga
  • Unfall in Nationalpark: Eishöhle im US-Bundesstaat Washington eingestürzt
  • Munition, Anzünder, Watte: Prepper Jim zeigt seinen Überlebens-Rucksack
  • Maya-Kalender: Archäologischer Fund verweist auf den Dezember 2012
  • Desaster-Film: Emmerich lässt nichts aus
  • Desaster-Film: Emmerich lässt nichts aus
  • Vor 20 Jahren: Der rätselhafte Ufo-Absturz