Grenze zu Griechenland
Mazedoniens Polizei setzt Tränengas gegen Flüchtlinge ein

29.02.2016 - Die Situation an der Grenze zwischen Griechenland und Mazedonien eskaliert: Hunderte Flüchtlinge haben die Bahntrasse und den Zaun überrannt. Die Polizei setzt Tränengas ein.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Tote bei Protesten in Gaza: Israel setzt Tränengas-Drohnen ein
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Nach Amokfahrt in Münster: Polizei identifiziert Todesopfer
  • Cottbus: Nach Angriff auf Flüchtlinge - Polizei fahndet öffentlich
  • Rückkehr der ersten Rohingya-Flüchtlinge: "Ich möchte nur noch Gerechtigkeit"
  • Parlament im Kosovo: Abgeordneter zündet Tränengaskartusche
  • Studentenproteste in Chile: Polizei setzt Wasserwerfer ein
  • Nordkoreakonflikt: Trump sagt Treffen mit Kim Jong Un ab
  • Bamf-Skandal: "Straftäter wurden durchgewinkt"
  • Treffen mit Ministerpräsident Li: Merkel fordert besseren Marktzugang von China
  • Abtreibungs-Referendum in Irland: Das sind die Pro- und Contra-Argumente der Iren