Merkel bittet um Verzeihung
Neonazi-Mordserie "Schande für unser Land"

23.02.2012 - Bei der zentralen Gedenkveranstaltung für die Opfer der Neonazi-Mordserie in Berlin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Angehörigen der Opfer um Verzeihung gebeten. Sie sprach unter anderem über den Schmerz der betroffenen Familien, unzulässige Verdächtigungen und ihre eigenen Gefühle beim Betrachten des Bekennervideos. SPIEGEL ONLINE dokumentiert die wichtigsten Ausschnitte aus ihrer emotionalen Rede.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Neonazi-Treffen in Sachsen: "Man muss die Rechten nicht gewähren lassen"
  • Sachsen: Neonazi-Treffen an Hitlers Geburtstag
  • Neonazi-Konzerthochburg Themar: Der Rechtsrock spaltet die Stadt
  • Fünf-Sterne-Fest in Rom: "Das ist keine Koalition mit Lega, nur ein Vertrag"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Regierungswechsel in Spanien: Premier Rajoy verliert Misstrauensvotum
  • EU-Kommissionschef Juncker: "Italien braucht weniger Korruption"
  • Videoumfrage aus Italien: "Diese Parteien sind nicht in der Lage, ein Land zu führen"
  • Ukraine: Russischer Journalist in Kiew erschossen
  • Nordkoreanisches Testgelände: CNN-Reporter berichtet über Sprengung
  • Asylstreit Merkel vs. Seehofer: Eine neue Dynamik für Deutschland
  • Trumps Einwanderungspolitik: "Die Familien hatten keine Ahnung"