Besuch in Athen
Merkel sieht Fortschritte

09.10.2012 - Zum ersten Mal seit Beginn der Euro-Krise hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Griechenland besucht. In Athen sprach sie sich nach einem Gespräch mit Regierungschef Samaras für den Verbleib des Landes in der Euro-Zone aus. Auf den Straßen der griechischen Hauptstadt demonstrierten zeitgleich Zehntausende.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Vor Merkel-Besuch: 7000 Polizisten in Athen
  • Auftakt zum EU-Gipfel: Merkel versucht Schadensbegrenzung
  • "Merkozy" erhöhen Druck auf Griechenland: "Die Zeit drängt"
  • Samaras in Paris: Hollande lässt die Griechen zappeln
  • Bundeskanzlerin Merkel in Athen: "Ein großes Stück des Weges zurückgelegt"
  • Ausschreitungen in Griechenland: Zehntausende protestieren gegen Sparmaßnahmen
  • Griechenland-Krise: Das sagten die Regierungschefs vor dem EU-Gipfel
  • Schuldenkrise: Bundestag treibt Regierung vor sich her
  • Wahl-Grieche Florian bloggt aus Thessaloniki: "Hat Schäuble deinen Laden ruiniert?"
  • Merkel in Griechenland-Debatte: "Der Euro ist mehr als eine Währung"
  • Griechenland-Rettung: Einigung nach Zitterpartie in Brüssel
  • Tsipras und Merkel nach dem Euro-Gipfel: "Der Ball ist im Spielfeld der EU"