Merkel nach Samaras-Besuch
Kein Aufschub für Griechenland

24.08.2012 - Bundeskanzlerin Merkel hat nach dem Besuch des griechischen Premiers Samaras bekräftigt, dass Griechenland in der Eurozone bleiben solle. Auf den Wunsch des Griechen nach mehr Zeit zur Erfüllung der Spar-Auflagen ging sie aber nicht ein.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Euro-Krise: Merkel verteidigt deutschen Kurs
  • Samaras in Paris: Hollande lässt die Griechen zappeln
  • Bundeskanzlerin Merkel in Athen: "Ein großes Stück des Weges zurückgelegt"
  • Besuch in Athen: Merkel sieht Fortschritte
  • Merkels Kampf: Alles hängt an Europa
  • Griechenlands Schicksalswahl: Linke Parteien drängen auf Verhandlungen
  • Auftakt zum EU-Gipfel: Merkel versucht Schadensbegrenzung
  • Parteitag in Essen: Merkel lehnt CDU-Beschluss zum Doppelpass ab
  • Steuersünder-Daten: Merkel will die CD kaufen
  • Referendum in Italien: Merkel enttäuscht über Ausgang
  • "Schande, Schande" während Generaldebatte: Wie Merkel auf eine Zwischenruferin reagiert
  • Bundestagsvizepräsident: Peter Hintze ist tot