Merkel nach Samaras-Besuch
Kein Aufschub für Griechenland

24.08.2012 - Bundeskanzlerin Merkel hat nach dem Besuch des griechischen Premiers Samaras bekräftigt, dass Griechenland in der Eurozone bleiben solle. Auf den Wunsch des Griechen nach mehr Zeit zur Erfüllung der Spar-Auflagen ging sie aber nicht ein.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Euro-Krise: Merkel verteidigt deutschen Kurs
  • Samaras in Paris: Hollande lässt die Griechen zappeln
  • Bundeskanzlerin Merkel in Athen: "Ein großes Stück des Weges zurückgelegt"
  • Besuch in Athen: Merkel sieht Fortschritte
  • Merkels Kampf: Alles hängt an Europa
  • Griechenlands Schicksalswahl: Linke Parteien drängen auf Verhandlungen
  • Auftakt zum EU-Gipfel: Merkel versucht Schadensbegrenzung
  • Trump-Sprecher zur Europa-Reise: So lief Spicers "Fake News"-Konferenz
  • Steuersünder-Daten: Merkel will die CD kaufen
  • Nach Bierzeltrede: Merkel warnt vor Isolation
  • Merkel empfängt Macron: Freundliche Worte - bis auf weiteres
  • Lacher auf Frauengipfel in Berlin: "Sind Sie eine Feministin, Frau Merkel?"