Projekt Natick
Microsoft versenkt Rechenzentrum im Meer

15.06.2018, 14:52 Uhr - Normalerweise verbrauchen Rechenzentren sehr viel Strom, den meisten für die Kühlung. Microsoft hat nun damit begonnen, Rechenzentren im Meer zu versenken, um den Energieaufwand zu reduzieren.

Mehr zu:
Empfehlungen zum Video
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Islands Bitcoin-Boom: Kann das gut gehen?
  • Zugchaos auf Sylt: "Einzige Möglichkeit: Bahn enteignen, Straße bauen"
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Macron - Trump: So liefen die bisherigen Treffen
  • Dänemark: Streit um geplante "Abschiebe-Insel"
  • Seemann mit YouTube-Kanal: Mitten durch die Monsterwellen
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Kovacs Ärger über individuelle Fehler: "Das darf uns in Liverpool nicht passieren"
  • VR-Erlebnis beim Fahren: Raumschiffjagd auf dem Rücksitz
  • Videoanalyse zu Hackerangriff: "Das spricht für eine gewisse Trägheit"