Präsidentschaftskandidat Romney
Pannenreise durch Europa

31.07.2012 - Die Palästinenser werfen ihm Rassismus vor, die Briten sind sauer, Polens Solidarnosc mag ihn nicht: US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hat in Europa und Nahost eine Woche der Pannen und Patzer hingelegt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schnee, Sturm und Eis: Extremes Winterwetter in Europa
  • Russland in Zahlen: Die wichtigsten Fakten zur Wahl
  • 14.484 Kilometer in der Luft: Erster Nonstop-Linienflug zwischen Australien und Europa
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Angela Merkel in Davos: "Wir glauben, dass Abschottung uns nicht weiterführt"
  • BVB-Aus in der Europa League: Neue Kräfte gesucht
  • Rassistische Rufe gegen BVB-Star: "Wir verurteilen das aufs Schärfste"
  • Fußball-Krawalle in Bilbao: Polizist stirbt an Herzinfarkt
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Nordkorea-Konflikt: Kim Jong Un trifft überraschend Südkoreas Präsident
  • Videoanalyse zu Trumps Gipfel-Absage: "China könnte Nutzen daraus ziehen"