Eklat um Evo Morales
Präsidentenmaschine verlässt Wien nach Zwangs-Stopp

03.07.2013 - Boliviens Präsident Morales hat den Flughafen Wien verlassen: Nach einem unfreiwilligen Zwölf-Stunden-Stopp konnte seine Maschine wieder abheben. Gerüchte, er verstecke den NSA-Whistleblower Snowden an Bord, haben sich nicht bestätigt. In Südamerika sorgt der Vorfall für Wut und Empöruung.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Wien: Vier Schwerverletzte nach Messerattacken
  • Akademikerball in Wien: Tausende demonstrieren gegen Rechts
  • Drama "Freiheit": Einfach abhauen
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Puigdemont-Festnahme: Entscheidung über Auslieferung nach Ostern
  • 50 Jahre nach Attentat: Das Vermächtnis von MLK
  • Krieg in Syrien: Video zeigt Szenerie nach US-Luftangriff
  • Uno-Resolution: Sicherheitsrat beschließt Waffenruhe in Syrien
  • Videoanalyse zum Parteitag: "Die Stimmung zeigt, wie unsicher die SPD ist"
  • Andrea Nahles Rede auf SPD-Parteitag: "Es gibt nur eine Partei"
  • Afghanistan: Anschlag auf Kabuls Zentrum für Wählerregistrierung
  • Berichte von Staatsmedien: Nordkorea verkündet Stopp von Atomtests