Mali
Nachbarstaaten setzen Putschistenanführer unter Druck

31.03.2012 - Nach dem Putsch herrscht weiter Unruhe in Mali. Die Nachbarstaaten appellierten an den Anführer der Putschisten, Hauptmann Amadou Haya Sanogo, innerhalb von 72 Stunden zurückzutreten. Um dem Ultimatum Nachdruck zu verleihen, drohten sie unter anderem mit der Schließung der Grenzen.

Reuters
Empfehlungen zum Video
  • Flüchtlinge aus Mali: Rückkehr in eine umkämpfte Heimat
  • Türkische Soldaten in Griechenland: "Sie haben Angst davor, dass sie in der Türkei hingerichtet werden könnten"
  • Mali: Geiselnahme beendet - mehrere Tote
  • Mali: Polizei stürmt Hotel nach Geiselnahme
  • Heftige Gefechte in Mali: Französische Truppen im Straßenkampf
  • Mission "Krieg vergessen": Mali feiert Viertelfinaleinzug beim Afrika-Cup
  • Angst vor Vergeltung für Mali-Einsatz: Soldaten sichern Paris
  • Krieg gegen Islamisten: Frankreich verlegt weitere Soldaten nach Mali
  • Logistische Unterstützung: Deutschland will Frankreich in Mali helfen
  • Offensive gegen Islamisten: Internationale Allianz kämpft gegen Rebellen in Mali
  • Video aus Ankara: "Die Stimmung ist aggressiv und gereizt"
  • Nach Putschversuch: Erdogan-Anhänger im Freudentaumel