Mali
Nachbarstaaten setzen Putschistenanführer unter Druck

31.03.2012 - Nach dem Putsch herrscht weiter Unruhe in Mali. Die Nachbarstaaten appellierten an den Anführer der Putschisten, Hauptmann Amadou Haya Sanogo, innerhalb von 72 Stunden zurückzutreten. Um dem Ultimatum Nachdruck zu verleihen, drohten sie unter anderem mit der Schließung der Grenzen.

Empfehlungen zum Video
  • Videoanalyse zu Katar: Was steckt hinter der Isolation?
  • Provokation: Japans Ministerpräsident besucht Kriegsschrein
  • Kirgisien-Konflikt: Nachbarstaaten schauen weg
  • Tyrann aus Tripolis: Gaddafi will die Schweiz auflösen
  • Super-Jackpot: Lottofieber steckt deutsche Nachbarn an
  • Mit Voodoo ins EM-Finale: Spanische Fans setzen auf Schwarze Magie
  • US-Strategie gegen IS: "15000 Kämpfer am Boden notwendig"
  • Gamescom: Handy-Angriff auf die Videokonsolen
  • Frings platzt der Kragen: "Lasse mich von keinem Spieler unter Druck setzen"
  • Hamburgs Santos-Deal: Als sich Beiersdorfer setzen musste
  • Merkel sorgte mit kleinem Irrtum für Lacher: Pressekonferenz mit Annegret Kramp-Karrenbauer
  • Annegret Kramp-Karrenbauer im Porträt: "Sie ist eine Art Mini-Merkel"