Guerilla-Spendenlauf in Wunsiedel
Nazis sammeln Geld gegen Nazis

17.11.2014 - Am Wochenende wollten Neonazis Rudolf Heß gedenken. Sie gingen dabei einer Guerilla-Aktion auf den Leim. Für jeden marschierten Meter spendeten Nazi-Gegner zehn Euro an eine Aussteigerorganisation. Im Interview erzählt der Organisator, wie es dazu kam.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Streit um "rechte" Kleidung: Dresscode für Berliner Polizisten
  • Verfassungsschutzbericht: Anstieg politisch motivierter Straftaten
  • Nazi-Demo in Dresden: Brauner Spuk am Bombennacht-Gedenktag
  • Anti-Nazi-Protest in Hamburg: Pfefferspray, Wasserwerfer und Sitzblockaden
  • Protest gegen Nazi-Gedenkmarsch: Dresden zeigt Flagge
  • Neonazi-Drama "Kriegerin": Marisa, 20, rechtsradikal
  • "Schwarze Fahne und Umweltschutz": Ein Nachbar über den verhafteten Terror-Verdächtigen Andre E.
  • Brandanschlag von Solingen: Die Opfer
  • Brandanschlag von Solingen: Der Attentäter Christian R.
  • Verfassungsschutzbericht: Neonazi-Gewalt vor allem im Osten
  • Vor 20 Jahren: Neonazis in Wunsiedel