Braune Sportskameraden
Neonazi-Hooligans auf der Spur

29.10.2012 - Nicht jeder Fußballfan ist ein gewaltbereiter Hooligan. Aber einige eben doch. In Niedersachsen gibt es eine Gruppe, die sich "Nordsturm Brema" nennt und mit dem Ballsport nur wenig zu tun hat. Statt ins Stadion zu pilgern, gehen sie in den Wald und schlagen sich gegenseitig die Köpfe ein. Sollen sie doch, sind ja ihre Köpfe, könnte man meinen. Doch wenn sie dabei Hakenkreuze tragen und Mitglieder der NPD sind, dann ist das kein Freizeitspaß, sondern kriminell. (28.10.2012)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Erst zuschlagen, dann anzeigen: Die neuen Tricks der Neonazis
  • Rechtsfreie Räume: Nazihooligans in Bremen
  • Vor 20 Jahren: Neonazis in Israel
  • Terror von Rechts: Hintergründe zur Werwolf-Zelle
  • Vor 20 Jahren: Ein Dorf unter Neonazi-Verdacht
  • 25 Jahre SPIEGEL TV: Der braune Sumpf
  • Der nette Neonazi: Stil-Berater Patrick Schröder
  • Exklusiv: Neonazis und ihre Drohnenbomben
  • Comeback des gemeinen Deutschen: Proteste gegen Asylbewerber
  • "Hooligans gegen Salafisten": Amateurvideos zeigen Eskalation
  • NRW-Innenminister zu Ausschreitungen in Köln: "Versammlungsrecht wurde missbraucht"