Braune Sportskameraden
Neonazi-Hooligans auf der Spur

29.10.2012 - Nicht jeder Fußballfan ist ein gewaltbereiter Hooligan. Aber einige eben doch. In Niedersachsen gibt es eine Gruppe, die sich "Nordsturm Brema" nennt und mit dem Ballsport nur wenig zu tun hat. Statt ins Stadion zu pilgern, gehen sie in den Wald und schlagen sich gegenseitig die Köpfe ein. Sollen sie doch, sind ja ihre Köpfe, könnte man meinen. Doch wenn sie dabei Hakenkreuze tragen und Mitglieder der NPD sind, dann ist das kein Freizeitspaß, sondern kriminell. (28.10.2012)

Empfehlungen zum Video
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Neonazi-Konzerthochburg Thürigen: Themar - der Rechtsrock spaltet die Stadt
  • Schneller als ein Flugzeug: 1.000-km/h-Zug made in China
  • Säure-Angriff auf Manager: Täter weiter auf der Flucht
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • SPD-Personalkarussell: Schulz verzichtet auf Außenministerium
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Hausbesetzer auf Mallorca: Hamburger holt sich seine Finca zurück
  • Frust auf beiden Seiten: Sigmaringen und die Flüchtlinge
  • Die Gesichtsretter: Deutsche Ärzte operieren missgebildete Kinder in Manila