Neue Nazis mit alter Ideologie
Rechtsradikale in der DDR

22.03.2010 - Wer glaubte, dass es im Sozialismus keine Nazis gab, sah sich nach dem Fall der Mauer getäuscht. In Ostberlin besetzten sie im Mai 1990 sogar ein Haus. Der Schoß blieb eben immer fruchtbar.

Empfehlungen zum Video
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • DDR-Drama "Das schweigende Klassenzimmer": Schweigen als politischer Akt
  • Neonazi-Konzerthochburg Thürigen: Themar - der Rechtsrock spaltet die Stadt
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?
  • Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr: Bedingt einsatzbereit?
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Hausbesetzer auf Mallorca: Hamburger holt sich seine Finca zurück
  • Frust auf beiden Seiten: Sigmaringen und die Flüchtlinge