Neue Verbreitungswege
Von der Hand auf den Salat

20.06.2011 - Allmählich wird es ungemütlich am Esstisch. Nach Gurken und Sprossen ist es jetzt möglicherweise der Mensch, der in der Küche die eigentliche Gefahr darstellt. Neueste Erkenntnisse erwecken den Eindruck, als wenn der Ehec-Erreger nicht nur von der Sprosse in den Mund, sondern auch von der Hand auf jedes Lebensmittel übertragen werden kann. Eine ziemlich unappetitliche Vorstellung. (19.06.2011)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • SPD-Personalkarussell: Schulz verzichtet auf Außenministerium
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" schießt sich selbst 570 Meter in die Luft
  • Vor 20 Jahren: Wahlerfolg der DVU
  • Nah dran, investigativ und authentisch: 30 Jahre SPIEGEL TV