Neues aus der Ekel-Forschung
Zwischen Gänsehaut und Brechreiz

24.01.2011 - Rein wissenschaftlich betrachtet haben Menschen, die keine Angst vor Krabbeltieren haben, einen Hau. Denn Gefühle wie Panik und Ekel sind normal. Schließlich sorgen sie dafür, dass Menschen beim Anblick einer Vogelspinne lieber das Weite zu suchen, als sie in die Hand zu nehmen. Gesundes Abwehrverhalten sichert das Überleben. (23.01.2011)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Wohnen mit Echsen, Spinnen und Schlangen: Der Dschungel unter deutschen Dächern
  • Panikattacken: Wenn Angst den Alltag beherrscht
  • Chronik der Katastrophe (1): Tod auf der Love Parade
  • Chronik der Katastrophe (2): Eine Treppe als Todesfalle
  • Chronik der Katastrophe (3): Panik und Entsetzen - Und dazwischen die Retter
  • Chronik der Katastrophe (4): Die Suche nach den Schuldigen
  • Dschungelcamp: Der lange Marsch des Rainer Langhans
  • Polizei auf der Love Parade: Nicht frei von Schuld
  • Dschungelcamp: Zwischen Schein und Sein
  • Ab in den Busch: Rainer Langhans und das Dschungelcamp
  • Massenkarambolage auf der A2: Geblendet in den Crash
  • Promis in Schuldenfalle: Hilfe, holt mich hier raus!