Niedersachsen
Weil weist Vorwürfe zurück

07.08.2017 - Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil sagte, die Unterstellung, seine Regierung habe sich bei einer Rede zur Abgasaffäre von VW die Feder führen lassen, sei "bodenlos".

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Fall Skripal: Schlagabtausch zwischen London und Moskau
  • Wahlkampf 2007: Sarkozy offiziell illegaler Wahlkampffinanzierung verdächtigt
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Nach Festnahme von Afroamerikanern: Starbucks-Chef entschuldigt sich
  • Sexuelle Nötigung: Jury spricht Bill Cosby schuldig
  • Fall Skripal: Russland schaltet Chemiewaffen-Organisation ein
  • Fall Skripal und Streit um Diplomaten: Moskau bestellt deutschen Botschafter ein
  • Russischer Ex-Doppelagent: Ermittler finden Giftspuren an Skripals Haustür
  • Rohingya-Frauen: Gejagt, gefoltert, vergewaltigt
  • #ausgehetzt-Proteste in München: Eine Volksdemonstration gegen die Politik der CSU
  • Türkei: "Ausnahmezustand wird zur Normalität"
  • US-Hymenstreit: Trump will NFL-Spieler sperren lassen