Niedersachsen
Weil weist Vorwürfe zurück

07.08.2017 - Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil sagte, die Unterstellung, seine Regierung habe sich bei einer Rede zur Abgasaffäre von VW die Feder führen lassen, sei "bodenlos".

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • SPD-Triumph in Niedersachsen: Rückenwind, aber Probleme voraus
  • SPD-Wahlsieg in Niedersachsen: "Zurückhaltend euphorisch"
  • Landtagswahl in Niedersachsen: SPD siegt deutlich, Verluste für die CDU
  • Neuer Schwung aus Niedersachsen: Bundes-SPD feiert Stephan Weil
  • Zurückhaltend - aber nicht chancenlos: SPD-Spitzenkandidat Stephan Weil
  • Gabriel verteidigt Weil: "Ich hätte mich genauso verhalten"
  • Plötzlicher Parteiwechsel: Videostatement von Elke Twesten
  • "Nobelpreis" für VW: Wer den Schaden hat...
  • Streit mit Zulieferern: VW stoppt ab Montag Golf-Produktion im Stammwerk
  • Videoanalyse zur Klage gegen VW: "Das wäre existenzbedrohend"
  • Anhörung vor US-Kongress: US-Chef von VW entschuldigt sich
  • Volkswagen: Hans Dieter Pötsch ist neuer VW-Aufsichtsratschef