Nördliche Breitmaulnashörner
Eine Leihmutter und ein Embryo gegen das Aussterben

05.07.2018, 19:34 Uhr - Das letzte Männchen ist bereits tot, es gibt nur noch zwei Weibchen. Und die sind unfruchtbar. Doch es gibt Hoffnung: Deutsche Forscher haben jetzt ein Embryo im Labor erzeugt.

Empfehlungen zum Video
  • Artensterben: Letztes Nördliches Breitmaulnashorn ist tot
  • Kampf gegen die Nashorn-Mafia: Der Handel mit dem Horn
  • Seltene Aufnahmen: Seepferdchen kommen sich ganz nah
  • Selbstleuchtender Tiefseefisch: Forscher filmen erstmals lebenden Fächerflossen-Seeteufel
  • Sensationsfund in Alexandria: Rätsel um Riesensarkophag (fast) gelöst
  • Vor der US-Atlantikküste: Riesiges Korallenriff entdeckt
  • Müll-Problem: Forscher entdecken Plastik-fressendes Enzym
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Atomabkommen mit Iran: Good deal oder bad deal?
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Weltraumtourismus: Erste Frau absolviert Testflug
  • Seit 38 Jahren vermisst: Größte Biene der Welt wieder gesichtet