Nördliche Breitmaulnashörner
Eine Leihmutter und ein Embryo gegen das Aussterben

05.07.2018 - Das letzte Männchen ist bereits tot, es gibt nur noch zwei Weibchen. Und die sind unfruchtbar. Doch es gibt Hoffnung: Deutsche Forscher haben jetzt ein Embryo im Labor erzeugt.

Empfehlungen zum Video
  • Artensterben: Letztes Nördliches Breitmaulnashorn ist tot
  • Kampf gegen die Nashorn-Mafia: Der Handel mit dem Horn
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Sensationsfund in Alexandria: Rätsel um Riesensarkophag (fast) gelöst
  • Atomabkommen mit Iran: Good deal oder bad deal?
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Wunderkind Laurent Simons: Mit 8 Jahren an die Uni
  • Forscher entwickeln Unterwasserroboter: Sanfter Fangarm für Qualle und Co.
  • Wetterphänomen "Habub": Frau von plötzlichem Sandsturm eingeschlossen