Todestag von Kim Jong Il
Pompöses Gedenken in Pjöngjang

17.12.2012 - Hunderttausende klatschen, weinen, schweigen. Mit einer pompösen Inszenierung hat Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un den ersten Todestag seines Vaters und Vorgängers Kim Jong Il zelebriert. Zugleich sind laut Uno Millionen Nordkoreaner von Unterernährung bedroht.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Diktator-Huldigung in Nordkorea: "Auf zum Endsieg"
  • Zweiter Todestag von Kim Jong Il: Kim Jong Un lässt sich feiern
  • Der Wahnsinn geht weiter: Jubelarie für Nordkoreas Neuen
  • Nordkoreas Kim-Clan: Der designierte Nachfolger
  • Nordkorea: Regime feiert Geburtstag von Kim Jong Il
  • Aufgebahrt im gläsernen Sarg: Abschied vom "Geliebten Führer"
  • Kim Jong Il: "Der Verrückte mit der Bombe"
  • Kim Jong Il ist tot: Nordkorea trauert um den "geliebten Führer"
  • Waffen statt Brot: Absurde Militärübung in Nordkorea
  • Verbotene Liebe: Kim Jong Un goes Rock'n'Roll
  • Panzerfahrer und Fall-Tower-Bezwinger: Happy Birthday, Kim Jong Un!
  • Tod des "geliebten Führers": Massentrauer um Kim Jong Il