Todestag von Kim Jong Il
Pompöses Gedenken in Pjöngjang

17.12.2012 - Hunderttausende klatschen, weinen, schweigen. Mit einer pompösen Inszenierung hat Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un den ersten Todestag seines Vaters und Vorgängers Kim Jong Il zelebriert. Zugleich sind laut Uno Millionen Nordkoreaner von Unterernährung bedroht.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Entspannungspolitik: Kim Jong Uns Schwester auf diplomatischer Reise
  • Historische Gespräche in Pjöngjang: Kim Jong Un trifft Delegation aus Südkorea
  • Historische Gespräche in Pjöngjang: Kim Jong Un trifft Delegation aus Südkorea
  • Militärparade in Nordkorea: Pjöngjang demonstriert militärische Stärke
  • Stockholm: Tausende tanzen in Gedenken an Avicii
  • Berichte von Staatsmedien: Nordkorea verkündet Stopp von Atomtests
  • Nordkoreas Machthaber: Kim Jong Un im "Frühling des Friedens"
  • Demonstration in Russland: Tausende gedenken Boris Nemzow
  • Müder Papa: Prinz William pennt mal kurz weg
  • Peking-Besuch der Kanzlerin: "Merkel hat einen guten Ruf zu verlieren"
  • Aufräumen in Mossul: Freiwillige bergen Leichen - in Eigeninitiative
  • Treffen mit Kim Jong Un: Trump zweifelt an Termin für Gipfel mit Nordkorea