"Feindliche Aktivitäten"
Nordkorea verurteilt US-Student zu 15 Jahren Arbeitslager

16.03.2016 - Der Oberste Gerichtshof Nordkoreas hat einen US-Studenten laut Medienberichten zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt. Er soll ein politisches Banner gestohlen haben.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Berichte von Staatsmedien: Nordkorea verkündet Stopp von Atomtests
  • Nordkorea - China: Goldsucher hinterm Grenzzaun
  • Vor dem ersten Treffen: Was Trump und Kim verbindet
  • Mord im U-Boot: Peter Madsen zu lebenslanger Haft verurteilt
  • Mutter von Otto Warmbier vor Nodkorea-Symposium: "Man muss sie anklagen"
  • Historisches Treffen: "Die Aufgabe des Atomwaffenarsenal ist nicht verhandelbar"
  • Historische Gespräche in Pjöngjang: Kim Jong Un trifft Delegation aus Südkorea
  • Bamf-Skandal: "Straftäter wurden durchgewinkt"
  • Treffen mit Ministerpräsident Li: Merkel fordert besseren Marktzugang von China
  • Abtreibungs-Referendum in Irland: Das sind die Pro- und Contra-Argumente der Iren
  • Maas in Washington: "Von einem Iran-Kompromiss noch weit entfernt"
  • Julija Skripal zu Nervengiftangriff: "Die Genesung verlief langsam und extrem schmerzhaft"