Geplante Notunterkunft in Sumte
"Die Kinder haben wahnsinnige Angst"

14.10.2015 - 1000 Flüchtlinge, 100 Einwohner - dieses Szenario beschäftigt das niedersächsische Örtchen Sumte, wo bald eine Notunterkunft eröffnet werden soll. Bei einer Versammlung sprechen Anwohner über ihre Ängste. Draußen gehen Neonazis auf Stimmenfang.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Spinnen: Konfrontationstherapie für Phobiker
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • US-Einwanderungspolitik: "Haben Sie gar kein Mitgefühl?"
  • Zwischen Angst und Faszination: Seiltanz in 35 Metern Höhe - ohne Sicherung
  • Kinder im Krieg: "Wir wollen endlich in Frieden leben"
  • Bauern gegen Wölfe: "Immer Angst, dass hier ein gerissenes Kalb liegt"
  • Missbrauchsskandal in Pennsylvania: "Er hatte immer seine Hände auf mir"
  • Vor 550 Jahren geopfert: Massengrab mit Kindern und Lamas
  • Söder nach Bayern-Wahl: "Bündnis mit Freien Wählern ist naheliegend"
  • Seehofer nach Bayern-Wahl: "Unseren Teil beitragen"