Russland
NSA-Enthüller Snowden verlässt Moskauer Flughafen

01.08.2013 - Mehr als einen Monat lang saß der NSA-Enthüller Edward Snowden am Moskauer Flughafen Scheremetjewo fest, jetzt hat er die Transitzone des Airports verlassen. Laut seinem Anwalt hat er vorläufiges Asyl in Russland erhalten.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • USA beharren auf Auslieferung: "Herr Snowden hat alle Rechte eines amerikanischen Bürgers"
  • US-Geheimdienst: NSA-Chef verteidigt Schnüffelaktion
  • US-Whistleblower Snowden: "Ich werde den Rest meines Lebens Angst haben!"
  • TV-Interview mit Edward Snowden: "Ich war ein Hightech-Spion"
  • US-Informant im russischen Asyl: Snowden warnt vor "allsehendem Auge"
  • Snowden-Interview (engl.): NSA-Enthüller im O-Ton
  • NSA-Whistleblower: Asylangebote für Snowden
  • NSA-Thriller: Hongkong-Snowden als Kurzfilmstar
  • Animation: Wer ist Edward Snowden?
  • Neuer Interview-Ausschnitt: Wie Snowden zum Enthüller wurde
  • NSA-Whistleblower: Bundesregierung prüft Aufenthaltserlaubnis für Snowden
  • Snowden auf der Flucht: Enthüller beantragt Asyl in Ecuador