Ortstermin
David Hasselhoff und die East Side Gallery

18.03.2013 - Mit der Berliner Mauer ist es wie mit David Hasselhoff. Erst will sie keiner mehr haben und dann soll sie wiederauferstehen. 25 Jahre nach dem Mauerfall sind die Reste des antifaschistischen Schutzwalls plötzlich Kunst und die Überreste des einstigen Actionstars Kult. Zwei Bollwerke der Geschichte, die trotz einiger Fehlschläge immer noch stehen. Etwas wackelig, aber immerhin. Gemeinsam gegen den Untergang - SPIEGEL TV über die Symbiose aus Bademeister und Beton. (17.03.2013)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Mauerfall-Rap-Battle: Hasselhoff vs. Scorpions-Frontmann
  • 25 Jahre SPIEGEL TV: Fall der Mauer exklusiv
  • Teure Notfälle: 450 Euro für eine kaputte Tür
  • Abstieg Ost: Armut in Halle-Neustadt
  • Auktion bei Hasselhoff: Baywatch-Bojen und ein vorlautes Superauto
  • Rappen mit der Spielkonsole: Jay-Z im virtuellen Raum
  • Türöffnung für 600 Euro: Die Betrugsmaschen der Schlüsseldienste
  • Woher kam der Westminster-Attentäter? Spurensuche in Birmingham
  • Leipziger Syrer über Terroristen Albakr: "Er hat sich gewehrt und versucht zu fliehen"
  • Verhafteter Marcin "Lolli" Kolompar: Die Geschichte eines Enkeltrickbetrügers
  • Kampf um die Macht: Bruderkrieg bei den Hells Angels
  • Essen ohne Geld: Die Food-Rebellen