Prothesen-Sprinter Pistorius
Handicap oder Technik-Doping?

18.07.2012 - Mit Karbon-Prothesen nach London: Der zweifach amputierte Oscar Pistorius wird bei den Olympischen Spielen antreten - in der 400-Meter-Staffel und im 400-Meter-Lauf und in der 4x400-Meter-Staffel. Sein Start ist umstritten. Manche sehen ihn durch seine Hightech-Prothesen im Vorteil.

Empfehlungen zum Video
  • Neue Doping-Enthüllung: Einladung zur Manipulation
  • US-Navy: X-Box auf U-Booten
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Uno-Resolution: Sicherheitsrat beschließt Waffenruhe in Syrien
  • Schlangenblut trinken, Skorpione essen: Dschungeltraining für US-Militärs
  • Aufreger in Italien: Neapels Trainer Sarri zeigt Fans den Mittelfinger
  • Das Allerletzte des 31. Spieltags: The Walking Dead im Volkspark
  • Eine Minute Vorfreude - Trabrennen: Acatenango würde sich freuen
  • Klopp und Guardiola huldigen Wenger: "Heute würde man ihn Influencer nennen"