Ost-Ghuta in Syrien
Mehr als 250 Tote in 48 Stunden

21.02.2018 - Das Assad-Regime bombardiert weiterhin das syrische Rebellengebiet Ost-Ghuta. Die Zahl der Todesopfer binnen 48 Stunden ist laut Aktivisten auf einen Höchststand gestiegen. Szenen aus der bombardierten Stadt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schlacht um Ost-Ghuta: Leben in der Bomben-Hölle
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • Uno-Resolution: So lief die Uno-Abstimmung zur Waffenruhe in Syrien
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Nach Ankündigung von Donald Trump: USA bombardieren Chemiewaffen-Ziele in Syrien
  • Idlib vor Assad-Offensive: "Wir werden Angriffe auf Schulen sehen"
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Krieg in Syrien: Drohnenaufnahmen zeigen zerstörtes Ost-Ghuta
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es ist wie in einem Kriegsgebiet"
  • Migration in die USA: Tausende Menschen überqueren Grenze zu Mexiko
  • Fall Khashoggi: Merkel stellt Waffenlieferungen an Saudi-Arabien infrage