Pacman und Co.
Videospiel-Retrospektive in Pariser Kunsttempel

09.11.2011 - Statt Picasso wird im Pariser Grand Palais nun Pacman ausgestellt. Der Kunst-Tempel beherbergt ab dem 10. November eine Hommage an die Ästhetik von Videospielen. Besucher dürfen aber auch daddeln.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • "Jurassic World"-Ausstellung: T-Rex zum Greifen nah
  • Virtual-Reality-Sightseeing: Paris aus der Vogelperspektive entdecken
  • Überwachungsvideo: Auto rast in Apotheke
  • Hochwasser in Paris: Die Lage bleibt angespannt
  • Schönheitswettbewerb: Botox führt zu Kamel-Ausschluss
  • Nach Schneesturm: Hubschrauber rettet Skifahrer
  • Tauchen unter Eis: Schwimmer im letzten Moment gerettet
  • Projekt Natick: Datenriese versenkt Rechenzentrum im Meer
  • Videospiele mit Körpereinsatz: Virtual-Reality-Fußball im Test
  • Animation zur DSGVO: Was Sie jetzt wissen müssen
  • FAQ-Video zur DSGVO: Was ist das, und was heißt das für mich?
  • Gesichtserkennung: Amazon verkauft Software an US-Polizei