Pariser Satiremagazin "Charlie Hebdo"
Tote bei Anschlag auf Zeitungsredaktion

07.01.2015, 13:10 Uhr - Zwei schwer bewaffnete Männer haben die Redaktion des französischen Satiremagazins "Charlie Hebdo" überfallen. Dabei wurden mindestens elf Menschen getötet, es gibt mehrere Verletzte. Die französische Regierung hat die höchste Terrorwarnstufe für den Großraum Paris ausgerufen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • "Capital Gazette" in Annapolis: Schüsse in US-Zeitungsredaktion - fünf Tote
  • Zugriff am Stadtrand: Mutmaßlicher Schütze von Straßburg getötet
  • Angriff nahe Weihnachtsmarkt: Schütze tötet mehrere Menschen in Straßburg
  • Köln: Neue Details nach Geiselnahme
  • Prozess um Anschlag an Düsseldorfer S-Bahnhof: Staatsanwaltschaft kündigt Revision an
  • Terror in Somalia: Mehr als 200 Tote bei Anschlag in Mogadischu
  • Surabaya in Indonesien: Erneuter Anschlag mit Toten und Verletzten
  • Afghanistan: Anschlag auf Kabuls Zentrum für Wählerregistrierung
  • BVB-Prozess: Bartra spricht von Todesangst, Aubameyang fehlt
  • Washington: Jugendliche Trump-Fans provozieren Ureinwohner
  • Eisiges Wetter: Schneesturm legt Nordosten der USA lahm