SPIEGEL-Gesprächsreihe
Steinbrück und das Sitzenbleiben

25.02.2013 - Niedersachsens neue rot-grüne Regierung will das Sitzenbleiben abschaffen. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück ist dagegen: Ohne eine grundlegende Schulreform mache das wenig Sinn, sagte er bei der SPIEGEL-Gesprächsreihe "Der Montag an der Spitze".

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Steinbrücks Kiefer und ein Schildkrötenhals: TV-Duell im Körpersprache-Check
  • Jusos schauen TV-Duell: Phrasen-Bingo, Minigolf und Schmähplakate
  • "Bei mir rockt's": Steinbrück begeistert sich mit 100-Tage-Programm
  • Im O-Ton: SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück stellt 100-Tage-Programm vor
  • SPD-Deutschlandfest in Berlin: Steinbrück beschwört den "Aufbruch"
  • SPD-Geburtstagsparty in Berlin: Peer Steinbrück beschwört den "Aufbruch"
  • SPD-Plakate zur Bundestagswahl: Der unsichtbare Kandidat
  • Ein Kanzlerkandidat im Frontalangriff: Steinbrück nennt Merkel "hilflos und untätig"
  • Kritik wegen Prism-Affäre: Steinbrück erinnert Merkel an ihren Amtseid
  • Für den Fall der Fälle: Rot-Grün und der Mindestlohn
  • "Sozial gerecht und notwendig!": Rot-Grün will Mindestlohn von 8,50 Euro
  • Steinbrücks kämpferische Rede: "Ich will Kanzler werden!"