Pendeln in München
"Es platzt aus allen Nähten"

08.03.2018 - Wer in München mit S- und U-Bahn zur Arbeit pendelt, muss starke Nerven haben. Die Züge sind voll, häufig verspätet und unzuverlässig. Abhilfe soll die 2. Stammstrecke der S-Bahn bringen – eine Art Bypass. Kann München so vor dem Verkehrskollaps bewahrt werden?

Mehr zu:
Empfehlungen zum Video
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Zugchaos auf Sylt: "Einzige Möglichkeit: Bahn enteignen, Straße bauen"
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Gentrifizierung in Leipzig: Balkone statt bleifreies Wasser
  • Wunderkind Laurent Simons: Mit acht Jahren an die Uni
  • Bürgermeister von Herten: "Über die Schmerzgrenzen hinweg"
  • Steuerung wie von Geisterhand: Erstes Motorrad ohne Fahrer vorgestellt
  • Opel Combo Life: Ohne Van und aber
  • Autogramm Lexus UX: Außen SUV, innen Sedan