Pferd statt Fahrrad
Cowboys von Dublin

13.08.2010 - Sie reiten ohne Sattel durch Dublins Straßen und haben Pferde wie andere Kinder Fahrräder: Ponykids kommen meist aus sozial schwachen Verhältnissen und sind die Cowboys der Trabantenstädte. Durch die Wirtschaftskrise können sie auf dem Smithfield Market bereits für 50€ ein Pferd kaufen. Doch viele Tiere werden gleich wieder ausgesetzt und verwahrlost aufgefunden.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Flüchtlings-Hotspot Mailand: "Das gesamte System ist überfordert"
  • Ein Jahr Trump: Die Gewinner im Trump-Staat Texas
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr: Bedingt einsatzbereit?
  • Daten für 2017: Rauschgiftkriminalität in Deutschland gestiegen
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Meghan Markle & Prinz Harry: Royal Wedding in Zahlen
  • Laubsurfing für Fortgeschrittene: Der Waldwanderer
  • Ganz mieser Scherz: Falsche Bombendrohung führt zu Flugzeug-Evakuierung