Pferd statt Fahrrad
Cowboys von Dublin

13.08.2010 - Sie reiten ohne Sattel durch Dublins Straßen und haben Pferde wie andere Kinder Fahrräder: Ponykids kommen meist aus sozial schwachen Verhältnissen und sind die Cowboys der Trabantenstädte. Durch die Wirtschaftskrise können sie auf dem Smithfield Market bereits für 50€ ein Pferd kaufen. Doch viele Tiere werden gleich wieder ausgesetzt und verwahrlost aufgefunden.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Regierungserklärung im Bundestag: Die Kanzlerin kämpft
  • Flüchtlings-Hotspot Mailand: "Das gesamte System ist überfordert"
  • Ein Jahr Trump: Die Gewinner im Trump-Staat Texas
  • Vor 20 Jahren: Bootcamp für Frauen
  • Himalaya-Dorf in Indien: Lebensgefährlicher Schulweg mit der Käfig-Seilbahn
  • Wildpinkler an der Seine: Paris echauffiert über Freiluft-Urinal
  • Ryanair-Streik: Passagieren zeigen Verständnis für Piloten
  • Dürre legt Ruinen frei: Atlantis am Edersee
  • 108 Meter in die Tiefe: Größter künstlicher Wasserfall der Welt
  • An Bord der "Santa Maria": "Coast to coast"
  • Der Traum vom Kunstsegelflug: Die Welt steht Kopf
  • Der Traum vom Segelkunstflug: Wenn es wunderbar still wird