Jugendamtsversagen
Missbrauch von Kindern in Pflegefamilien

30.04.2012 - Wenn Kinder in ihrer eigenen Familie nicht gut aufgehoben sind oder gar keine mehr haben, dann kann das Jugendamt eingreifen und sie in einer Pflegefamilie unterbringen. Der Sinn dieser Maßnahme sollte eine Verbesserung der kindlichen Situation sein. Leider gelingt das nicht immer. Denn es gibt Kinder, für die das wahre Leid erst mit der Unterbringung bei Pflegeeltern beginnt. (29.04.2012)

Empfehlungen zum Video
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Datenskandal bei Facebook: Mehr als 50 Millionen Profile betroffen
  • Cambridge-Analytica-Skandal: Zahl der Geschädigten deutlich höher als bislang bekannt
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Vor 550 Jahren geopfert: Massengrab mit Kindern und Lamas
  • Massenproteste in Spanien: "Das war kein Missbrauch, das war Vergewaltigung!"
  • Missbrauch eines Jungen bei Freiburg: Angeklagter kündigt Geständnis an
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Waffengesetz in Florida: Abgeordnete verhöhnt Parkland-Teenager
  • Vogelschiss oder Fettnäpfchen? Umfrage beim Gauland-Nachwuchs
  • Bei der WM unerwünscht: Jagd auf russische Straßenhunde