Hoffnungsträger Philipp Amthor
Wie ein 25-jähriger Norddeutscher die CSU retten möchte

02.10.2018 - Er sieht aus wie der nette Junge von nebenan, doch im politischen Berlin wirkt der 25-jährige Philipp Amthor schon wie ein alter Hase. Immerhin holte er in seinem Wahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern das Bundestagsdirektmandat für die CDU. (01.10.2018)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • SPD-Hoffnungsträger Kevin Kühnert: Juso-Chef auf No-GroKo-Tour
  • SPD-Politiker mit Tourette-Syndrom: Warum Bijan Kaffenberger anders tickt
  • Markus Söder: Provokateur und Profiteur der Regierungskrise
  • DER SPIEGEL live in der Uni mit Anton Hofreiter: Nur Narzissten in der Politik?
  • Martin Schulz über Tiefpunkte, Europa und sein Selbstbild: ¿Ich lasse mich nicht verbiegen!¿
  • Die Unbeugsamen: Deutschlands starke Frauen
  • Vor 20 Jahren: Der Niedergang des Wedding
  • Gefühlte Angst: Wie die AfD im bayerischen Deggendorf den Fremdenhass schürt
  • Gefährliche Raupen: Eichenprozessionsspinner verwüsten ganze Landstriche
  • Vor 20 Jahren: Der Ku-Klux-Klan
  • Krimineller Grenzverkehr: Drogenfahndung an der deutsch-niederländischen Grenze
  • Vor 20 Jahren: Die CSU und die Ausländer