Vierfachmord in Frankreich
Polizei lässt erstmals Medien zum Tatort vor

07.09.2012 - Während die französische Polizei erstmals Medien den Zugang zum Tatort des Vierfachmordes in den französischen Alpen erlaubte, rätseln die Ermittler weiter über den Hintergrund der Tat. Sie hoffen, dass die Obduktion der Leichen neue Erkentnisse bringt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schulmassaker in Parkland: Nachbarin des Todesschützen spricht erstmals öffentlich über Nikolas Cruz
  • Nach Amokfahrt in Münster: Polizei identifiziert Todesopfer
  • Versuchter Mord: Ex-Spion Opfer von Nervengift-Attacke
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?
  • Attentäter von Florida: Mit "Uber" zur Bluttat, danach zu Mc Donald´s
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Miniatur-Tatorte: Forensik in der Puppenstube
  • Selbstleuchtender Tiefseefisch: Forscher filmen erstmals lebenden Fächerflossen-Seeteufel
  • Spritztour zur Hochzeitsfeier: See you!
  • Webvideos der Woche: Ein Hund als Rettungsschwimmer
  • Amoklauf in Texas: 17-Jähriger legt Geständnis ab