Polizei und Fußball-Fans
Schläge, Pfefferspray und die Verhältnismäßigkeit

16.07.2009, 12:12 Uhr - Fans klagen an: Häufig kommt es beim Fußball zu überzogenen Polizeieinsätzen. In Düsseldorf kesselten Beamte stundenlang Gäste einer Fankneipe ein, in Emden kam es zu Schlagstockeinsätzen wegen eines ausgestreckten Mittelfingers. SPIEGEL ONLINE dokumentiert einige Fälle.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • US-Wahlspots zu Midterm-Wahlen: Mit Schrotflinte, Sprengstoff und Pfefferspray
  • Tour de France: Stürze, Pfefferspray und Pyrenäen
  • Festgenommener Syrer in Hessen: Widerstand gegen Abschiebung eskaliert
  • Video zu G20-Polizeieinsatz: "Die Leute hatten Angst"
  • Wasserwerfer und Pfefferspray: Polizei stoppt "Welcome to Hell"-Demo
  • G20-Gipfel in Hamburg: Polizeieinsatz gegen Protestcamp eskaliert
  • Großeinsatz in Hamburg: Flughafen vorübergehend evakuiert - 68 Verletzte durch Pfefferspray
  • Anti-Trump-Proteste: Straßenschlacht in Washington D.C.
  • Golf-Masters: "Der Ball wollte nicht liegen bleiben"
  • Deutschlands Vorrunde bei der Handball-WM: "Wir können die beste Deckung der Welt stellen"
  • NBA-Basketball: Irving verzaubert Celtic-Fans
  • Deutschland verpasst Sieg gegen Frankreich: "Das war finalreif"