Polizei und Fußball-Fans
Schläge, Pfefferspray und die Verhältnismäßigkeit

16.07.2009 - Fans klagen an: Häufig kommt es beim Fußball zu überzogenen Polizeieinsätzen. In Düsseldorf kesselten Beamte stundenlang Gäste einer Fankneipe ein, in Emden kam es zu Schlagstockeinsätzen wegen eines ausgestreckten Mittelfingers. SPIEGEL ONLINE dokumentiert einige Fälle.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Tour de France: Stürze, Pfefferspray und Pyrenäen
  • Festgenommener Syrer in Hessen: Widerstand gegen Abschiebung eskaliert
  • Video zu G20-Polizeieinsatz: "Die Leute hatten Angst"
  • Wasserwerfer und Pfefferspray: Polizei stoppt "Welcome to Hell"-Demo
  • G20-Gipfel in Hamburg: Polizeieinsatz gegen Protestcamp eskaliert
  • Großeinsatz in Hamburg: Flughafen vorübergehend evakuiert - 68 Verletzte durch Pfefferspray
  • Anti-Trump-Proteste: Straßenschlacht in Washington D.C.
  • Major League Baseball: Dramatischer Home Run von St. Louis
  • Golf-Masters: "Der Ball wollte nicht liegen bleiben"
  • Chemiker fordert Umdenken bei Plastik: "600 Chemikalien in einem Joghurtbecher sind irre."
  • Rot bei Champions-League-Debüt für Juve: Ronaldo fühlt sich "ungerecht behandelt"
  • Bayern-Trainer Kovac über Sanches-Einsatz: "Habe mich auf mein Bauchgefühl verlassen"