Polizei und Fußball-Fans
Schläge, Pfefferspray und die Verhältnismäßigkeit

16.07.2009, 12:12 Uhr - Fans klagen an: Häufig kommt es beim Fußball zu überzogenen Polizeieinsätzen. In Düsseldorf kesselten Beamte stundenlang Gäste einer Fankneipe ein, in Emden kam es zu Schlagstockeinsätzen wegen eines ausgestreckten Mittelfingers. SPIEGEL ONLINE dokumentiert einige Fälle.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • US-Wahlspots zu Midterm-Wahlen: Mit Schrotflinte, Sprengstoff und Pfefferspray
  • Tour de France: Stürze, Pfefferspray und Pyrenäen
  • Festgenommener Syrer in Hessen: Widerstand gegen Abschiebung eskaliert
  • Video zu G20-Polizeieinsatz: "Die Leute hatten Angst"
  • Wasserwerfer und Pfefferspray: Polizei stoppt "Welcome to Hell"-Demo
  • G20-Gipfel in Hamburg: Polizeieinsatz gegen Protestcamp eskaliert
  • Golf-Masters: "Der Ball wollte nicht liegen bleiben"
  • Chemiker fordert Umdenken bei Plastik: "600 Chemikalien in einem Joghurtbecher sind irre."
  • Bus in Lübeck: Angreifer sticht auf Fahrgäste ein
  • NBA-Basketball: Boston Celtics verzweifeln an Joel Embiid
  • Drohnen-Achterbahn: Skateboarden im verlassenen Spaßbad
  • Rassistische Beleidigungen bei Länderspiel: Zuschauer postet emotionalen Appell