Private Abrüstung
Niedersachsen gibt seine Waffen ab

08.02.2010 - Die Niedersachsen haben mit den gefährlichen Überresten ihrer Vergangenheit aufgeräumt. Auf Wunsch der Behörden trennten sie sich von über 26 tausend Waffen. Ob Säbel, Bajonette, Sturmgewehre oder Pistolen - die Waffenkammer der Flachländer hätte ausgereicht, um halb Holland einzunehmen. Doch dank der vorbildlichen Abrüstungsbemühungen der Bevölkerung landet das Arsenal jetzt im Hochofen. (07.02.2010)

Empfehlungen zum Video
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut (Orig. Engl.)
  • US-Waffenbesitzer zersägt sein Gewehr: "Jetzt ist es eins weniger"
  • Schießtraining für US-Lehrer: "Ich will vorbereitet sein"
  • NRA-Chef Wayne LaPierre: "Wir werden noch lauter!"
  • US-Republikaner zu Anti-Waffen-Demo: "Schüler sollten lieber Wiederbelebung lernen"
  • Gottesdienst mit Sturmgewehr: Gläubige feiern bizarre Waffenzeremonie
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • SPD-Personalkarussell: Schulz verzichtet auf Außenministerium
  • Die neue Doppel-Realo-Spitze: "Die beiden müssen auch linke Signale setzen"
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Vor 20 Jahren: Wahlerfolg der DVU
  • Nah dran, investigativ und authentisch: 30 Jahre SPIEGEL TV