Propaganda im Namen des Herrn
Die Radikal-Katholiken von Gloria.tv

11.03.2013 - Radikalisierte Katholiken scheinen eine begehrte Zielgruppe im Netz zu sein. Nach Kreuz.net setzt das Videoportal Gloria.tv neue Maßstäbe in Sachen Hetze und Provokation. SPIEGEL-TV-Reporter Hendrik Vöhringer wird von Gloria.tv in mehreren Videos massiv diffamiert. Er sei ein Stalker und handgreiflich geworden. Dabei wollte er bei den Dreharbeiten die Geistlichen hinter Gloria.tv nur fragen, warum sie deutsche Bischöfe in einem ihrer Videobeiträge mit einem Hakenkreuz zeigen. (10.03.2013)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Russland vor der Wahl: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr: Bedingt einsatzbereit?
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Neandertaler: Höhlenkunst stellt alte Erkenntnisse in Frage
  • Rohingya in Bangladesch: Angst vor dem Monsun
  • Vor 20 Jahren: Streit um die Fuchsjagd
  • Antisemitismus unter arabischen Jugendlichen: "Du Jude!" als Schimpfwort
  • Gentrifizierung in Düsseldorf-Oberbilk: Verdrängung und Vertreibung
  • Love Island: Hochzeitstourismus in Dänemark