Propaganda im Namen des Herrn
Die Radikal-Katholiken von Gloria.tv

11.03.2013 - Radikalisierte Katholiken scheinen eine begehrte Zielgruppe im Netz zu sein. Nach Kreuz.net setzt das Videoportal Gloria.tv neue Maßstäbe in Sachen Hetze und Provokation. SPIEGEL-TV-Reporter Hendrik Vöhringer wird von Gloria.tv in mehreren Videos massiv diffamiert. Er sei ein Stalker und handgreiflich geworden. Dabei wollte er bei den Dreharbeiten die Geistlichen hinter Gloria.tv nur fragen, warum sie deutsche Bischöfe in einem ihrer Videobeiträge mit einem Hakenkreuz zeigen. (10.03.2013)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Nordirland: Katholiken attackieren Polizei
  • Gloria.tv: Die Hetze geht weiter
  • US-Präsidentschaftsbewerber Ted Cruz: Der Blockierer
  • "Peace Line" in Belfast: Frieden sieht anders aus
  • Vor zehntausenden Gläubigen: Benedikt XVI hält Angelus-Gebet zum vorletzten Mal
  • Philippinen: Dutzende Katholiken lassen sich kreuzigen
  • Papst-Messe im Olympiastadion: Heimspiel für den Hirten
  • Tierischer Gottesdienst: Vier Pfoten für ein Halleluja
  • Der Überraschungs-Papst: Auch Rücktritt möglich
  • "Hells Bells": Papst erschüttert Katholiken
  • Vor 20 Jahren: Der erste Snowboard-Marathon
  • Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht: Asyl mit der Christen-Masche