Propaganda im Namen des Herrn
Die Radikal-Katholiken von Gloria.tv

11.03.2013 - Radikalisierte Katholiken scheinen eine begehrte Zielgruppe im Netz zu sein. Nach Kreuz.net setzt das Videoportal Gloria.tv neue Maßstäbe in Sachen Hetze und Provokation. SPIEGEL-TV-Reporter Hendrik Vöhringer wird von Gloria.tv in mehreren Videos massiv diffamiert. Er sei ein Stalker und handgreiflich geworden. Dabei wollte er bei den Dreharbeiten die Geistlichen hinter Gloria.tv nur fragen, warum sie deutsche Bischöfe in einem ihrer Videobeiträge mit einem Hakenkreuz zeigen. (10.03.2013)

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Hetzer im Namen des Herren: Die Hintermänner von Kreuz.net
  • Verhafteter Marcin "Lolli" Kolompar: Die Geschichte eines Enkeltrickbetrügers
  • Kampf um die Macht: Bruderkrieg bei den Hells Angels
  • Hells Angels: Bruderkrieg zwischen Altrockern und jungen Migranten
  • Essen ohne Geld: Die Food-Rebellen
  • Reliquienhandel: Jesus Maria und der Tote aus der Gruft
  • Wohnen in Berlin: Schnäppchen für rund drei Millionen
  • Vor 20 Jahren: Die Karriere des Stasi-Agenten Wax
  • Sonneborn rettet die EU: Diesmal muss Polen dran glauben
  • Noch Turnschuh oder schon Kultobjekt? Der weltweite Hype um Sneakers
  • Angriff auf das eigene Volk: Polizeigewalt in den USA
  • YouTube-Stars aus dem Kinderzimmer: Der Aufstieg der "Lochis"