Protest gegen US-Waffenlobby
Amerika erwägt schärfere Gesetze

18.12.2012 - Nach dem Blutbad an der Sandy-Hook-Grundschule in Newtown, Connecticut, wird in den USA über ein schärferes Waffenrecht debattiert. Während Demonstranten in Washington D.C. gegen die "Nationale Schusswaffenvereinigung" (NRA) protstierten, wurden in Newtown die ersten Opfer des Amoklaufs beigesetzt.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Obama in Newtown: "Wir müssen uns ändern!"
  • Obama bei Trauerfeier in Newtown: "Wir müssen uns ändern!"
  • Nach dem Amoklauf: Schusswaffenverkauf in den USA steigt sprunghaft an
  • US-Waffenrecht: Ex-Polizist droht Obama mit Bürgerkrieg
  • Sturmwaffen-Boom in den USA: Killer-Accessoire AR-15 als Verkaufsschlager
  • USA: Kugelsicherer Schulrucksack soll Kinder schützen
  • Nach dem Amoklauf: Schusswaffenverkauf in den USA nimmt zu
  • Tauschaktion: Hunderte Amerikaner tauschen Waffen gegen Lebensmittel
  • Polizeifunksprüche veröffentlicht: Das Protokoll des Grauens
  • Schärfere Waffengesetze: Vorbild Australien
  • Blutbad an US-Grundschule: Trauer, Tränen und Protest
  • Obama unter Tränen: "Wir haben in diesem Land zu viele dieser Schießereien gesehen"