Protest gegen US-Waffenlobby
Amerika erwägt schärfere Gesetze

18.12.2012 - Nach dem Blutbad an der Sandy-Hook-Grundschule in Newtown, Connecticut, wird in den USA über ein schärferes Waffenrecht debattiert. Während Demonstranten in Washington D.C. gegen die "Nationale Schusswaffenvereinigung" (NRA) protstierten, wurden in Newtown die ersten Opfer des Amoklaufs beigesetzt.

Empfehlungen zum Video
  • Gefährliche Asteroiden-Flugbahn: Nasa erwägt Einsatz von Atomwaffen
  • Schießtraining für US-Lehrer: "Ich will vorbereitet sein"
  • Waffengesetz in Florida: Abgeordnete verhöhnt Parkland-Teenager
  • NRA-Chef Wayne LaPierre: "Wir werden noch lauter!"
  • "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers": Rendezvous mit einem Monster
  • Trump in Davos: "America-First" - aber nicht alleine
  • Puigdemont-Festnahme: Entscheidung über Auslieferung nach Ostern
  • Alle für einen: Fakten zu Chinas Nationalem Volkskongress
  • Funksprüche vor Boeing-Notlandung: "Entschuldigung, Sie sagten es gebe ein Loch?"
  • Dashcam-Video: Polizei filmt Gas-Explosion
  • Amateurvideo: Sturm erzeugt Mauer aus Sand
  • Vier Monate in einer Minute: Vom Bäuchlein zum Sixpack