Protest gegen US-Waffenlobby
Amerika erwägt schärfere Gesetze

18.12.2012 - Nach dem Blutbad an der Sandy-Hook-Grundschule in Newtown, Connecticut, wird in den USA über ein schärferes Waffenrecht debattiert. Während Demonstranten in Washington D.C. gegen die "Nationale Schusswaffenvereinigung" (NRA) protstierten, wurden in Newtown die ersten Opfer des Amoklaufs beigesetzt.

Empfehlungen zum Video
  • Schüler in den USA: Tausende demonstrieren gegen Waffengewalt
  • Gefährliche Asteroiden-Flugbahn: Nasa erwägt Einsatz von Atomwaffen
  • Atom-Deal: Trump verkündet Ausstieg aus Iran-Abkommen
  • Schießtraining für US-Lehrer: "Ich will vorbereitet sein"
  • Videospiele als Sport: Daddeln für Olympia?
  • Waffengesetz in Florida: Abgeordnete verhöhnt Parkland-Teenager
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Videoanalyse zu Zuckerberg-Auftritt: "Typische Facebook-Taktik"
  • Monsterschiff: Grösstes Schwerlast-Hebeschiff der Welt
  • Das T Modell: Henry Fords Volkswagen
  • Nach illegalem Grenzübertritt: Tote bei Verfolgungsjagd in Texas
  • "Aquarius"-Flüchtlinge: Endlich an Land