Erschossener US-Teenager: 10.000 Dollar Kopfgeld für Gefangennahme des Täters
SPIEGEL ONLINEV1.1

26.03.2012 - Auch einen Monat nach den tödlichen Schüssen eines Wachmanns auf den schwarzen Teenager Trayvon Martin in Florida hält die Empörung an. Der Täter ist weiterhin auf freiem Fuß. Er beruft sich auf ein umstrittenes Gesetz, dass bei einer "gefühlten Gefahr" den Einsatz tödlicher Gewalt erlaubt.

Zum Artikel