Tote bei Protesten in Gaza
Israel setzt Tränengas-Drohnen ein

31.03.2018 - Israel hat zur Niederschlagung der Demonstrationen im Gazastreifen Drohnen eingesetzt. Die unbemannten Fluggeräte versprühten Tränengas. Mehrere Menschen starben, die Vereinten Nationen forderten eine unabhängige Aufklärung der Gewalt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Grenze zwischen Nordkorea und China: Goldsucher hinter dem Grenzzaun
  • Syrische Flüchtlinge reagieren auf Militärschlag: "Wir waren schockiert"
  • Jungfernflug: Abheben mit der Passagier-Drohne
  • Massenproteste am Gaza-Streifen: Schüsse, Reifen, Tränengas
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut (Orig. Engl.)
  • Rohingya in Bangladesch: Angst vor dem Monsun
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Gazastreifen: Tote und hunderte Verletzte bei neuen Gaza-Protesten
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Ost-Ghuta in Syrien: Mehr als 250 Tote in 48 Stunden
  • Videoanalyse zum Parteitag: "Die Stimmung zeigt, wie unsicher die SPD ist"
  • Andrea Nahles Rede auf SPD-Parteitag: "Es gibt nur eine Partei"