Rekord auf der Raumstation ISS
Siebeneinhalb Stunden im All

18.08.2013 - Neue Raumanzüge aus Russland haben sich bewährt: Stundenlang haben Kosmonauten damit an der Internationalen Raumstation ISS gearbeitet, Stromkabel für ein neues Weltraumlabor verlegt. Mit einem US-Anzug hatte es vor wenigen Wochen dramatische Probleme gegeben

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Bierbrauerin in Palästina: "Es geht um mehr als nur Bier"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Raumfahrt: Forscher wollen Weltraumschrott mit Harpunen jagen
  • Besuch bei einem Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" und seine Rakete
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • An Bord der Antonow 225: Fliegen mit dem Riesen
  • Gefährliche Asteroiden-Flugbahn: Nasa erwägt Einsatz von Atomwaffen
  • Riesenrakete von SpaceX: Elektroauto im Orbit
  • Donald Trump: Mexiko wird Bau von Mauer bezahlen
  • Seidlers Selbstversuch: "...auch noch ein Eigentor!"
  • Sandsturm im Anflug: Marsrover "Opportunity" in Gefahr
  • Tauchdrohnen auf Tiefsee-Expedition: Die Vermessung der Weltmeere