re:publica 2012
Kathrin Passig über Technologiebegeisterung

07.05.2012 - "Ob Eisenbahn, Maschinengewehr, Radio, Telefon, Fernsehen oder Internet: Es findet sich immer jemand, der Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit und Weltfrieden für quasi automatisch eintretende Folgen der neuen Technologie hält. Wir machen uns gemeinsam über diese Gestalten lustig und tun so, als hätten wir nicht selbst schon das halbe Internet mit solchen Behauptungen gefüllt."

Mehr zu:

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • re:publica 2012: Copyriots! Kampf der Kulturen (2)
  • Re:publica 2012: Trollen oder getrollt werden, das ist hier die Frage! Teil 2
  • Re:publica 2012: Trollen oder getrollt werden, das ist hier die Frage! Teil 1
  • Re:publica 2012: Die Medienlandschaft nach dem arabischen Frühling - Teil 2
  • Re:publica 2012: Phänomen Anonymous - Teil 1
  • Re:publica 2012: Cindy Gallop über "Make Love Not Porn"
  • Re:publica 2012: Was passiert, wenn Autoren die Verlage umschiffen
  • Re:publica 2012: Act!on für Deutschlands wichtigste Internetkonferenz
  • Re:publica 2012: Bewegtbildunfälle auf der Datenautobahn #FAIL
  • Re:publica 2012: Phänomen Anonymous - Teil 2
  • Re:publica 2012: Udo Vetter über Spielregeln im Netz - Teil 2
  • Re:publica 2012: Udo Vetter über Spielregeln im Netz - Teil 1