Comeback des gemeinen Deutschen
Proteste gegen Asylbewerber

26.08.2013 - "Die Zeiten von solchen Typen sind vorbei", sagt Bundesaußenminister Westerwelle über die rechtsradikalen Demonstranten gegen ein Asylbewerberheim in Berlin-Hellersdorf. Doch das ist wohl eher das Wunschdenken eines Politikers, denn angesichts steigender Flüchtlingszahlen und einer Asylpolitik, die nicht weiß, was sie tut, sieht die Lage vor Ort ganz anders aus. (25.08.2013)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Vor 20 Jahren: Ein Dorf unter Neonazi-Verdacht
  • Überall, nur nicht hier: Streit um neue Flüchtlingsheime
  • "Ich dachte, wir sterben!": Flüchtlinge und ihr Kampf um ein besseres Leben
  • Videotagebuch zu "LampedusaHH": Nahkampf im Namen der Flüchtlinge
  • Berliner Asylbewerberheim: Rechtspopulisten hetzen in Hellersdorf
  • Ein Ort sieht schwarz: Güstrow und die Asylbewerber
  • Schlägereien und ethnische Auseinandersetzungen: Konflikte in Flüchtlingsheimen
  • Herr Werner entscheidet über Asylanträge: Asylbewerber und ihre Geschichten
  • Fackellauf im Erzgebirge: Hetze gegen Asylbewerberheim
  • Hetze auf Facebook: Die Hass-Prediger aus Freital
  • Neonazis gegen Linke: Konfrontation nach Brandanschlag