Reiche Russinnen: Aus dem Leben einer Modemillionärin (3)
SPIEGEL TV

15.03.2013 - Einst arbeitete die Mathematikerin als Lehrbeauftragte am Forschungsinstitut für Kybernetik. Als sie nach der Perestroika arbeitslos wurde, machte sie ihr Hobby zum Beruf und entwarf nur noch Pelzmäntel.