Rekonstruktion der Love Parade (1)
Die amtlich genehmigte Katastrophe

02.08.2010 - In Duisburg starben 21 Menschen. Jeden Tag erfahren wir mehr Gründe, warum diese Love Parade so nie hätte stattfinden dürfen. Die Teilnehmerzahlen waren viel zu niedrig berechnet, die Zugangswege viel zu eng und die Organisatoren viel zu naiv, um die Sicherheit eines solchen Mega-Events zu garantieren. Und das, obwohl Risiken und Warnungen lange vor der Love Parade minutiös dokumentiert wurden. (01.08.2010)

Empfehlungen zum Video
  • Gefährliche Asteroiden-Flugbahn: Nasa erwägt Einsatz von Atomwaffen
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Webvideos der Woche: Ein brandgefährliches Telefonat
  • Kampf um Internet-Sterne: Betrug mit Online-Bewertungen
  • Das Asyl-Dilemma an der deutsch-österreichischen Grenze: Grenzkontrollen in Bayern