Rekonstruktion der Love Parade (1)
Die amtlich genehmigte Katastrophe

02.08.2010, 01:04 Uhr - In Duisburg starben 21 Menschen. Jeden Tag erfahren wir mehr Gründe, warum diese Love Parade so nie hätte stattfinden dürfen. Die Teilnehmerzahlen waren viel zu niedrig berechnet, die Zugangswege viel zu eng und die Organisatoren viel zu naiv, um die Sicherheit eines solchen Mega-Events zu garantieren. Und das, obwohl Risiken und Warnungen lange vor der Love Parade minutiös dokumentiert wurden. (01.08.2010)

Empfehlungen zum Video
  • Gefährliche Asteroiden-Flugbahn: Nasa erwägt Einsatz von Atomwaffen
  • Nach Katastrophe in Genua: Ortstermin an der Rader Hochbrücke
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es wird noch viel schlimmer werden"
  • Waldbrände in Kalifornien: Zahl der Toten steigt auf 31
  • Idlib vor Assad-Offensive: "Wir werden Angriffe auf Schulen sehen"
  • Beinahe-Katastrophe: Auto kreuzt Flugzeug auf Startbahn
  • Verheerende Brände in Griechenland: "Ich weiß nicht, was mit meiner Frau passiert ist"
  • Hochwasser 1997: Kampf gegen die Oderflut
  • Plötzlich war die Herde weg: Vieh-Diebstahl in deutschen Ställen
  • 32 Jahre nach Gau: Solaranlage in Tschernobyl eröffnet
  • Volksverhetzung oder Meinungsfreiheit? Holocaustleugner
  • Flüchtlinge in Mexiko: Die Karawane der Verzweifelten