Renate Künast
Glückloser Wahlkampf, gefühlte Niederlage

12.12.2011, 13:10 Uhr - Mit viel Optimismus und glänzenden Umfragewerten war Renate Künast im Sommer für die Grünen in den Wahlkampf um das Berliner Rathaus gezogen - am Ende reichte es für die Grünen nur für weitere Jahre in der Opposition. Künast selbst verabschiedete sich Richtung Bundespolitik.

Empfehlungen zum Video
  • CNN-Kollegen sind fassungslos: Fox-News-Moderatoren mit Trump im Wahlkampf
  • Nach Schüssen auf Afrikaner: Berlusconi nennt Migranten "soziale Bombe"
  • Hessen: Ex-Basketball-Profi führt Wahlkampf in Turnhallen
  • Wetter in den USA: Nach dem Schneesturm kommt die Kälte
  • Seidlers Selbstversuch: Mit Obstler in der Kältekammer
  • Bergbau in Kentucky: Nach der Kohle kommt der Whiskey
  • Trump im Wahlkampf: "Mit Starpower den Abstand verkürzen"
  • Atomabkommen mit Iran: Good deal oder bad deal?
  • Türkischer Wahlkampf in Deutschland: "Nicht ob, sondern wie"
  • Wahlkampf 2007: Sarkozy offiziell illegaler Wahlkampffinanzierung verdächtigt
  • EU-Gipfel zum Brexit: "EU will May keine Zugeständnisse mehr machen "
  • +++ Livestream +++: Statement von Tusk und Juncker nach dem EU-Gipfel