Rückkehr der ersten Rohingya-Flüchtlinge
"Ich möchte nur noch Gerechtigkeit"

15.04.2018 - Rund 700.000 Rohingya flohen aus Burma nach Bangladesch - vor Hinrichtungen, Vergewaltigungen, Brandstiftung. Nun kehren die ersten aus dem Exil zurück. Volle Bürgerrechte bekommen sie nicht.

Empfehlungen zum Video
  • Rohingya-Elend in Bangladesch: "Ich musste meinen Sohn auf einer Plane zur Welt bringen"
  • Rohingya in Bangladesch: Angst vor dem Monsun
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut (Orig. Engl.)
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Grenze zwischen Nordkorea und China: Goldsucher hinter dem Grenzzaun
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Russland vor der Wahl: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Chile: Ausschreitungen bei Studentenprotesten
  • Luftschläge in Syrien: Irakische Kampfjets bombardieren IS-Stützpunkte