Willkommen im Mittelalter
Ehemänner, die ihre Frauen schlagen, müssen in Russland nur mit einer Geldstrafe rechnen

04.04.2017 - Diese Bilder aus Russland könnten vor allem weibliche Zuschauer verstören. Zu sehen sind Aufnahmen von Männern, die ihre Ehefrauen mit Fäusten und Fußtritten krankenhausreif prügeln. Doch fast genauso erschütternd ist die Tatsache, dass es jetzt ein russisches Gesetz gibt, das derartige Gewaltexzesse als Bagatelldelikt einstuft. Das sogenannte "Klapsgesetz" erklärt häusliche Gewalt zur Privatsache. (02.04.2017)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Vor 20 Jahren: Moskau zwischen Goldrausch und Gewalt
  • Ansturm der Flüchtlinge: Alltag in der zentralen Aufnahmestelle
  • Jagd auf Putins Feinde: Russische Killerkommandos in der Ukraine
  • Der Tod des kleinen Juri: Hat das Jugendamt versagt?
  • Mord an Dreijähriger: Yagmurs vermeidbarer Tod
  • Vor 20 Jahren: Jugendgewalt in Chicago
  • Vor 20 Jahren: Die "Ghettokings" aus Steilshoop
  • Schlägereien und ethnische Auseinandersetzungen: Konflikte in Flüchtlingsheimen
  • Vor 20 Jahren: Tod eines Gang-Aussteigers in Los Angeles
  • Russland: Mit der Brechstange gegen die Pressefreiheit
  • Vor 20 Jahren: Kadettenschule in Russland
  • Amateurvideos: Blutige Unruhen in Thailand