Wirbelsturm an US-Küste
Sandys tödliche Spur

30.10.2012 - Mit dem neuen Tag wird an der US-Ostküste das Ausmaß der Zerstörung deutlich. Mindestens 16 Menschen sind durch Wirbelsturm "Sandy" gestorben. Experten rechnen mit Schäden von bis zu 20 Milliarden Dollar.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Gefahr am Badesee: Wie man Ertrinkende erkennt - und rettet
  • Bodycam-Video: US-Polizist nach tödlichen Schüssen entlassen
  • Polizeivideo: Rund 20 Schüsse auf unbewaffneten Afroamerikaner
  • Zugunglück in Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Angeklagten
  • Tödliche Polizeischüsse in Charlotte: "Nicht schießen, nicht schießen. Er hat keine Waffe"
  • Nach tödlichem Einsatz: Mehrere Polizisten bei Protesten in North Carolina verletzt
  • Im größten Flüchtlingslager der Welt: Angst vor dem Regen
  • Tote bei Protesten in Gaza: Israel setzt Tränengas-Drohnen ein
  • Selbstfahrendes Auto: Uber bei tödlichem Unfall womöglich schuldlos
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • "Reptilienmann": Franzose lebt mit 400 Tieren
  • Amateurvideo aus Kanada: Tornado verwüstet Ottawa