Schaulaufen in Ketten
Sheriff erniedrigt Immigranten

06.02.2009 - Im US-Bundesstaat Arizona hat der berüchtigte Sheriff Joe Arpaio zweihundert illegale Einwanderer in Ketten durch die Straßen der Hauptstadt Phoenix marschieren lassen. Bürgerrechtler werfen dem 76-Jährigen seit langem Rassismus und menschenverachtende Grausamkeit vor. Doch Arpaio bleibt seinem harten Kurs unbeirrt treu.

Empfehlungen zum Video
  • Festnahme mit Folgen: Hilfssheriff attackiert Ex-Sheriff
  • Kampf gegen Verkehrsrowdys: Selbsternannter Fahrrad-Sheriff patrouilliert in London
  • Superstar Michelle: Alle lieben sie
  • Tier macht Sachen: Bären streifen durch Einkaufszentrum
  • Tanzender Sheriff: Drei Minuten Spaß im Fahrstuhl
  • Belastendes Video: US-Polizisten feuern auf Schwarzen
  • Trailer NDR: 7 Tage unter Campingfreunden"
  • Polizei-Drohne: Verbrecherjagd aus der Luft
  • Kampf auf zwei Rädern: Der Fahrrad-Sheriff von London
  • US-Notfallplan: Mit dem Jumbo aus der Apokalypse
  • Schweiz versinkt in Schnee: Allerhöchste Lawinengefahr
  • Nach Schneesturm: Hubschrauber rettet Skifahrer
  • Wetterbericht mit Überraschungsgast: Schau mal, wer da guckt