Schießerei auf US-Militärbasis
Armeepsychiater richtet Blutbad an

06.11.2009 - Im größten Armeestützpunkt der USA tötet ein Offizier bei einer Schießerei 12 Soldaten und verletzt 31 weitere. Das Motiv des palästinenisch-stämmigen Nidal Malik Hassan ist unklar – Verwandte geben jedoch erste Hinweise.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Militäroffensive in Syrien: Türkische Armee besetzt Afrin
  • Schulschießerei in Florida: "Er war vorbereitet"
  • Nach Angriff in Waffel-Restaurant: Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst
  • Mindestens vier Tote: Zyklon Josie setzt Fidschi unter Wasser
  • Im größten Flüchtlingslager der Welt: Angst vor dem Regen
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • New York: Freiheitsstatue nach Protestaktion geräumt
  • Wie im Fall Skripal: Zwei Briten mit Nowitschok vergiftet
  • Pure Freude: Britische Passagiere erfahren Elfmeter-Ergebnis
  • Höhle in Thailand: Neue Animation zeigt Details der Rettung
  • Wochenlange Trockenheit: Waldbrände in Schweden außer Kontrolle
  • Verwirbelt: Qualle verfängt sich in Luftkringel