Schießerei auf US-Militärbasis
Armeepsychiater richtet Blutbad an

06.11.2009 - Im größten Armeestützpunkt der USA tötet ein Offizier bei einer Schießerei 12 Soldaten und verletzt 31 weitere. Das Motiv des palästinenisch-stämmigen Nidal Malik Hassan ist unklar – Verwandte geben jedoch erste Hinweise.

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Bruch mit Tabu: Obama würdigt gefallene US-Soldaten
  • Amerikas Kriege: Schwere Bürde für Obama
  • Narben auf der Seele: Deutsche Soldaten am Hindukusch
  • kicker.tv: Wieses großer Wurf - Startelf-Platz gegen Elfenbeinküste
  • Ausschreitungen: Proteste gegen angebliche Koran-Verbrennung
  • US-Offensive in Afghanistan: Zwischen Krieg und Aufbauhilfe
  • Obamas Wahlsieg: Was bedeutet das für Deutschland?
  • 5 Jahre Irak-Krieg: Die Deutsche Front - US-Militärhospital Landstuhl
  • Der Tag danach: Obama vor großen Herausforderungen
  • US-Veteranen: Vom Irak-Krieg in die Obdachlosigkeit
  • Obamas Tour um den Globus: Crash-Kurs in Außenpolitik
  • USA und Irak: Der Wahlkampf der künftigen US-Oberbefehlshaber